Prof Dr. Kathrin Kiehl

Professorin für Vegetationsökologie und Botanik, Hochschule Osnabrück



article img

Prof. Dr. Kathrin Kiehl

Statement zum Volksbegehren Artenvielfalt

Der Zustand der biologischen Vielfalt hat sich in Niedersachsen in den letzten Jahrzehnten gravierend verschlechtert, so dass inzwischen sogar Pflanzen- und Tierarten, die früher als Allerweltsarten galten, bedroht sind. Die wenigen noch vorhandenen Lebensräume seltener und gefährdeter Arten müssen besser geschützt und durch Renaturierungsmaßnahmen vergrößert werden, damit sich ihr Zustand nicht noch weiter verschlechtert. Die Agrarförderung muss geändert werden, damit hochwertige und wirksame Maßnahmen für Natur und Umwelt belohnt werden und sich die Situation in unseren Offenlandlebensräumen wieder verbessert.